Beiträge von Chief

    Hallo Rene,


    ohne wenn und aber, das ist ein Nicker, wie er im Buch steht.

    Der passt auf der Jagd und in jeder Lederhose im Brauhaus.

    Der Griff ist einfach Klasse.

    Die Abschlusskappe das I Tüpfelchen.

    Klasse


    Gruß

    Rolf

    Hallo Rene,


    wie Jörg schon sagte, eine Wuchtwumme, aber gut gemacht.

    Der Griff ist sehr schön, sehr gut Form und das Scrimshaw macht ihn besonders.

    Mit der Scheide machst Du das Messer zu einem soliden Gesamt Paket.


    Gruß

    Rolf

    Hallo Jörg,


    das schöne am Kingebony ist, das in dem Holz von weisem Splintholz über dunkelbraun bis pechschwarz alle Variationen vorhanden sind.

    Ich mag das Holz, es ist dicht und recht schwer.


    Gruß

    Rolf

    Hallo Zusammen,


    schreibfaule Sommerflaute kennen wir ja, aber es gibt wohl auch selbige im Winter.

    Deshalb etwas Neues.

    Ich habe ein bisschen gebastelt. Zu dem letztens vorgestellten Scandimesser habe ich noch eine Scheide mit Holzkern und Walkleder gebaut.

    Zu so einem Messer, passen beide Scheiden und bei dem Schmuddelwetter wollte ich einfach ein bisschen basteln.

    Der untere Teil der Scheide ist aus Königsebenholz mit einer Einlage aus Maserbirkenwurzel, innen ausgelegt mit dünnem Hirschleder.

    Das Oberteil ist aus Walkleder mit Spies, dunkel gefärbt, auch gefüttert mit Hirschleder, der Scheidenmund ausgedünnt und nach innen gelappt.

    Die Gürtelschlaufe ist aus Rindsleder, um den Scheidenmund geführt und verdrillt als Schlaufe zusammen gehalten.

    Holz und Leder geölt und gewachst.

    Das Messer sitzt sicher und fest in der Scheide.

    Bilder anbei


    Gruß

    Rolf










    Hallo Jörg,


    richtig feines Messer. Es gibt keine jagdliche Situation, wo das Messer nicht gebrauchstüchtig ist.

    Das dunkle mit der Hammerschlag Optik passt hervorragend zu der Klinge.

    Der helle praxisorientierte Knochengriff, passt hervorragend zur Klinge.

    Die Scheide ist einfach genial, ob im Rucksack oder am Gürtel, das Messer ist optimal und sicher versorgt.

    Die geschnürte Gürtelhalterung verleiht der Scheide etwas rustikales, passend zu dem selbst gegerbten Leder mit der tollen Flechtnaht.

    Das gesamte Paket überzeugt, ist ein Eyecatcher.

    Deine Messer sind einfach voll auf Praxis ausgelegt und deine Lederarbeiten sind toll, gefallen mir sehr gut.


    Gruß

    Rolf

    Hallo Didi,


    tolle Klingenform, feiner Damast und schönes Griffholz.

    Die Klingenform ist bestens für eine Safari im Busch geeignet.

    Bei entsprechender Dicke, kann mit dem hinteren Teil ohne weiteres Holz gespalten und

    mit der bauchigen Vorderseite exakte feinste Schnitte im Wildkörper gemacht werden.

    Ich habe diese Klingenform sehr oft in Africa gemacht, ist einfach universell.

    Gerade weil der hintere Teil der Klinge teilweise recht brachial genutzt wird, hätte ich den Übergang Klinge Griff aus Bronze, Messing oder einem Stück Damast gemacht. Das Griffholz wird sonst eventuell schnell beschädigt.

    Aber hier ist ja nicht Africa und so richtigen Outdoor / Busch gibt es auch nicht.

    Gefällt mir sehr gut.


    Gruß

    Rolf

    Hallo Jörg,


    das Messer mit Scheide ist für die Praxis gemacht und dazu noch schön anzuschauen.

    Griffform, Klingenform sind ideal, Verarbeitung bei deinen Werken sowieso,

    das Anhängsel ein Eyecatcher,

    der neue Besitzer kann sich glücklich schätzen, so ein Set zu haben.

    Klasse


    Gruß

    Rolf

    Hallo Enzio,


    wenn einer hier von " es ist mir eine Ehre" sprechen kann, dann ich.

    Dass Du ein Messer, das ich gebaut habe, in deiner Sammlung mit all den Künstlern vorstellst, ist etwas ganz besonderes für mich.

    Ich muss allerdings auch sagen, jetzt wo ich das Messer auf den Bildern wieder sehe, es gefällt mir.

    Ein bisschen verspielt aber manchmal habe ich so Ideen.

    Dass Du den Macher der Klinge herausgefunden hast, finde ich echt super.

    Und dass der geantwortet hat, sich an die Klinge erinnert und beschreibt, einfach Klasse.

    Dein Interesse an diesem Messer, die Nachforschung zur Klinge, zeigt mir, dass Du das Messer schätzt und ist wie Balsam für meine Seele.


    Gruß

    Rolf