Ferrantroph Jagdmesser von Karl Heinz Koob




  • Damit das Platform noch lebendiger :smiliehappy wird hier ein Jagdmesser von KHK aus dem Jahr 2005.Meine Sammlung.
    Stahl: CPMT 440V
    Griffmaterial : Wüsteneisenholz
    Besonderheiten: Voll Integral Ausführung
    Scheide aus Rendenbachleder

  • Hallo Wim,


    das nenne ich jetzt einmal ein tolles Jagdmesser. Es schreit richtig nach hartem Gebrauch.
    Super Verarbeitung und Klasse Form.


    Gruß
    Rolf

    Das einzige Paradies, das Dir keiner nehmen kann, ist das Paradies in Deinen Erinnerungen.
    Trete nie in die Fußstapfen eines Anderen, sonst wirst Du nie eigene Spuren hinterlassen

  • So langsam steh ich mit offenem Mund da Wim.... Entpuppst Du Dich doch als Karl Heinz Koob Kenner par Exellence. Das war auf anderen Internetgegebenheiten nicht so der Fall gewesen, dort hast Du diese edlen Teile nicht so präsentiert.


    Woran das wohl lag?.....


    Dizzy


    P.S.Das Messer ist der jagdliche Hammer!!!

  • Hallo Dizzy,


    Du bringst es auf den Punkt


    Gruß
    Chief

    Das einzige Paradies, das Dir keiner nehmen kann, ist das Paradies in Deinen Erinnerungen.
    Trete nie in die Fußstapfen eines Anderen, sonst wirst Du nie eigene Spuren hinterlassen

  • Salve Dizzy


    Wichtig ist das die Stimmung auf dieses Platform o.k.ist. Da kann man schöne Sachen zeigen ohne blöde Reden über Preise etc. Du weisst was ich meine.
    Ich bin leidenschaftlicher KHK Messer Sammler seit etwa 20 J.Da sind mir schon einige ins Haus gekommen B)

  • Hallo WIm,


    kann ich zwar nicht viel dagegen setzen, aber Deine Sammlung ist überragend und zwar wegen der Messer die Du uns zeigst. Und das sollte hier den Ausschlag geben.


    Bitte nicht aufhören Deine Messer zu zeigen!


    Viele Grüße Jürgen

  • servus Wim,


    ein sehr schönes Vollintergralmesser von Karl-Heinz das Du da zeigst. Da passt einfach alles, was mir als Messermacher besonders ins Auge sticht ist der "Treffpunkt" der Radienübergänge/Kanten im Fingerschutz. Die Symmetrie der Rikasso- und Schneidflächenlinien . . . das ist handwerkliche Höchstleistung kombiniert mit einem schönen design.


    Gruß vom Tegernsee

  • Hallo Wim,


    deine Vorstellungen sind was ganz besonderes!!! Freue mich jedemal wieder auf ein neues Prachtexemplar...


    Wie Stefan, geht mein Blick auch als erstes auf die Radien - die noch zudem sehr eindrucksvoll in Szene gesetzt sind - an solcher Syymetrie kann man sich nicht satt sehen. Das Messer ist einfach Wahnsinn...


    Aber auch die Lederarbeit in seiner schlichten und doch sehr besonderen Bauweise sollte Beachtung finden... Karl-Heinz baut hier immer sehr funktionale aber formschöne Lederscheiden in bester Verarbeitung. Sag mal, ist das unten ein Loch, wodurch Wasser/Feuchtigkeit ablaufen kann, in der Lederscheide?


    Schönen Gruß


    Christian

  • Hallo liebe Messerfreunde,


    es freut mich sehr, all diese positiven "Kritiken" zu lesen. Dankeschön dafür!
    Aber ich melde mich an dieser Stelle, um eine weitere Funktion der unteren Öffnung an meinen Lederscheiden zu erläutern. Trägt man Messer am Gürtel, sammelt die Scheide in aller Regel im Laufe der Zeit jede Menge Staub. Den kann man natürlich mit einem Staubsauger entfernen. Aber es geht bei meinen Scheiden auch einfacher, indem man mit Daumen und Zeigefinger einen "Adapter" bildet und den Staub von unten kurzerhand hinausbläst.


    Herzliche Grüße aus Wetzlar
    Karl-Heinz

  • Hallo Wim,


    ich kann deine Faszination und Leidenschaft was die Messer von Karlheinz Koob angeht voll und ganz nachvollziehen! Dieses Modell ist ein Messer, das ich zuerst nicht so mochte...sorry. Je öfter ich es mir ansehe, desto mehr komme ich ins schwärmen....ich glaube das wird Liebe auf den zweiten Blick :love: ... Ich denke, das ist eines der tauglisten, am aufwendigsten verarbeiteten, durchdachtesten, Messer die ich bisher gesehen habe...und als bekennender Fan des CPM Stahls und von Wüsteneisenholz ist es so, dass ich dieses Modell anfange zu lieben...ein Messer für Generationen, genau wie die Scheide.
    Es sollte mit demselben Stolz getragen werden, wie der Macher darauf stolz sein kann.


    Gruss Ralf der kurz davor ist von einem solchen Messer zu träumen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!