Ein Linerlock für meine Freundin

  • Im Sommer 2015 war es so weit; meine Freundin forderte ein Messer von mir ein. Für ihre kleinen Pfötchen sollte es ein besonders zierlicher Klapper werden; am Design haben wir mehrere Stunden gemeinsam getüftelt.
    Im Sommer des Vorjahres hatte ich die Ehre, eine Woche beim tschechischen Messermache Milos Kislinger zum Thema Linerlock "in die Lehre" zu gehen; das dort entstandene Messer stelle ich gerne an anderer Stelle vor. Nun galt es 1 Jahr später zum ersten Mal, das Gelernte ganz in Eigenregie und mit bescheideneren Mitteln umzusetzen.
    Wie man sieht war Milos ein guter Lehrer, denn der Klapper kann sich durchaus sehen lassen und funktioniert tadellos.


    Heraus gekommen ist ein Linerlock-Klapper mit 60mm Klinge aus "Leopardenfell" DSC Carbon Damast, flamm-anodisierten Titanplatinen und Kirinite-Beschalung. Meine Freundin trägt das Messer täglich und nutzt es bei jeder Gelegenheit, was mich als Messermacher natürlich immer sehr freut...



    Hier auch noch ein paar Bilder vom Entstehungsprozess:





    Vielen Dank für's Schauen! =)

  • Hallo Timo,


    ich bin mehr ein Anhänger von Naturmaterialien, muss aber sagen, bei diesem Messerchen könnte ich ins Schwanken kommen.
    Die Griffschalen sind sehr schön geworden.
    Da ist Deine Freundin bestimmt happy


    Gruß
    Rolf

    Das einzige Paradies, das Dir keiner nehmen kann, ist das Paradies in Deinen Erinnerungen.
    Trete nie in die Fußstapfen eines Anderen, sonst wirst Du nie eigene Spuren hinterlassen

  • Hey Rolf,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich besonders wenn dir das Messer zusagt, obwoh die Materialwahl eigentlich nicht in dein Beuteschema fällt. Mir ging's mit den tollen hier gezeigten Feststehenden mit Geweih-Griffen ähnlich. Eigentlich nicht mein Ding, aber hier teils so wunderschön umgesetzt dass es mich trotzdem aus den Socken haut.
    Es war die Idee meiner Freundin, das schwarze und rote Kirinite für den kleinen Klapper miteinander zu verbinden; ich hatte lediglich die banale Aufgabe das dann in die Praxis umzusetzen. Die Stücke sind miteinander und auf einer Vulkanfiber Lage verklebt; G10 hätte hier im Nachinein vermutlich besser als Unterlage getaugt. Aber man lernt ja nie aus.


    Bezüglich der Fotos: vielleicht sind dir die atemberaubenden Messerbilder und Makro-Aufnahmen von "Obi-Wan" aus dem Messerforum ein Begriff. Er ist ein wirklich feiner Kerl und hat sich stundenlang Zeit genommen, mir die Basics seiner "Produktfotografien" in seitenlangen Emails zu erklären. Offen gesprochen habe ich überhaupt kein Händchen für die Knipserei, nach seiner "Einweisung" bin ich zum Glück dennoch in der Lage, wirklich vorzeigbare Fotos zu machen. Für die Fotos geht bei mir aber gerade mangels Talent so viel Zeit drauf, dass vermutlich nicht jede meiner Arbeiten in den Genuss eines solchen Fotoshootings kommen wird....

  • Hallo Timo,


    banal ist gut, das muss man erst einmal so hinbekommen.
    Wenig Talent beim Fotos machen ist ein bisschen untertrieben,
    von so Fotos bin ich meilenweit entfernt


    Gruß
    Rolf

    Das einzige Paradies, das Dir keiner nehmen kann, ist das Paradies in Deinen Erinnerungen.
    Trete nie in die Fußstapfen eines Anderen, sonst wirst Du nie eigene Spuren hinterlassen

  • Hey Rolf,
    dochdoch, die Aufgabenstellung war total banal, zumindest aus Sicht meiner Freundin. ;) Aber du hast natürlich Recht, die Umsetzung war eine Geduldsprobe, das Aussägen und (halbwegs) passend feilen der 4 Teile hat Nerven und einiges an Zeit gekostet. In den Spiegelungen auf den Fotos sieht man ganz deutlich, dass die Passung nicht perfekt geworden ist und dass ich etwas "kitten" musste. Bem nächsten Mal muss das noch ein bisschen besser werden.
    Wegen den Fotos kann ich dir bei Interesse gerne meine Vorgehensweise erläutern, da ist nichts geheimnisvolles dabei. Unabhängig davon kann ich nur jedem Interessierten das Buch "Light Science and Magic" von Fil Hunter ans Herz legen, da sind ein paar wirklich hilfreiche Passagen zum Ablichten von metallischen Oberflächen drin...
    Viele Grüße, Timo

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!