Tradition trifft Moderne 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tradition trifft Moderne 2

      Hallo Zusammen,
      Es gibt ja das bereits vorgestellte Tradition trifft Moderne Messer...hier ist nun das Folgemodell in Damast-Titan Lagenaufbau, kombiniert mit Griffschalen aus stabilisierter Seekuh. Das Besondere an dem Messer ist, dass vor dem Verkleben und vernieten alle Teile fix und fertig sein müssen. Ein falscher Hammerschlag und die Arbeit von Wochen kann hinüber sein... hat aber alles geklappt. Die Nieten in den Blechen sind gegensätzlich gefärbt, gleiches gilt für die Titanlagen. Die Seekuh ist so stabilisiert, dass ihr Feuchtigkeit absolut nichts mehr anhaben kann. Ich hoffe das Messer gefällt...
      Die geniale Lederscheide mit abnehmbarer Gürtelschlaufe ist von meinemFreund Arno Buck...ich muss sagen, dass er sich da mal wieder selbst übertroffen hat. Das H&O Leder mit seiner aus meiner Sicht einzigartigen Optik und Haptik verändert sich im Laufe der Zeit und wird immer schöner... Der Damast Beiltaschenknopf als Anschlag sieht umwerfend aus...der war mir extrem wichtig...Vielen Dank Arno für dies wirklich großartige Arbeit!!!
      Die Daten:
      220mm lang, 100 mm (fast scharf), 110 mm Griff, Klingendicke: 6mm (Griffbereich), 5 mm Schneidenbereich auf 0 auslaufend, 28 mm Klingenhöhe.
      Materialien:
      Wilbert Hochleistungsdamast mit Schneidleiste, 2 Bahnen Torsion, tiefgeäzt, Kaffeebad, Politur fein, nicht Hochglanz.
      Griff: Seekuh stabilisiert, Backen: Titanlagen, Nieten: Titan, Messing, Bronze, Stahl
      Sonst noch: Verdeckte Fangriemenöse
      Ich habe noch auf einigen Bildern das Erste TTM mit abgelichtet.
      Hier die Bilder...
      Gruß Ralf und Danke fürs Ansehen













      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Tradition trifft Moderne 2

      Hier noch ein paar Bilder zur Entstehung und ein paar Bemerkungen:
      Die Klinge ist ein Hochleistungsdamast von Guido Wilbert. Tordiert, Muster, Schneidlage usw. und bereits auf 59-61 HRC gehärtet.
      Die einzelnen Platten sind aus Titan. Beim Zusammensetzen mussten alle Teile fix und fertig sein (auch farbig) und konnten dann erst vernietet werden. Die Seekuhschalen sind nach ersten Mißerfolgen von mir stabilisiert...












      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Tradition trifft Moderne 2

      Hallo Ralf!
      Das dürfte eines Deiner aufwendigsten Messer sein. Ich denke mit Grauen daran, wenn Dir dort in der Produktion etwas schief gegangen wäre und die Arbeit von Wochen zerstört gewesen wäre - nicht vorstellbar! Die CooP zwischen Old School und modernster Materialien ist Dir bei diesem Messer hervorragend gelungen ,der wundervolle wildert-Damast von 6 mm über 5 mm hin bis auf 0 in der Spitze.....einfach ein klasse Messer. Aber auch die Vorzüge der Hermann Oak Lederscheide sind nicht von der Hand zu weisen. Hier hat Arno mal wieder eine FETTE Arbeit abgeliefert. Messer und Lederwerk bilden hier bei diesem Projekt eine sehr harmonische Beziehung! :)

      Dizzy
    • Tradition trifft Moderne 2

      Hallo Ralf,

      interessant diese Arbeit noch einmal zu sehen und einen Beitrag darüber zu schreiben, denke ich doch, dass mir die Gesamtheit dieses Messers damals garnicht begreifbar war und auch heute sehe ich ein solch komplexes Kunstwerk und weiß garnicht, soll ich über die Verarbeitung, die Materialwahl, die Semantik oder über deine Entwicklung sprechen....

      Ich denke schon allein diese Ausführungen machen deutlich, was du hier geschaffen hast - ein modernes Messer, in dem sich künstlerisch gesellschaftliche Themen ("Tradition trifft Moderne") genauso widerspiegeln wie aller feinste Handwerkstechniken mit einer sehr erlesenen Materialwahl, die zeigt, wie weit du dich als Messerkünstler entwickelt hast, denn deine Messer vermögen Geschichten zu erzählen...

      Schönen Gruß

      Christian
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Tradition trifft Moderne 2

      Hallo Ralf,

      eine Wahnsinnsarbeit, aber es hat sich gelohnt. Trotz des etwas futuristischem Aussehen gefällt das Messer.
      Die Klingenform ist für die Praxis gemacht.
      Auch die Lederscheide ist ein Superteil und passt sehr gut zu dem Messer.

      Gruß
      Rolf
      Das einzige Paradies, das Dir keiner nehmen kann, ist das Paradies in Deinen Erinnerungen.
      Trete nie in die Fußstapfen eines Anderen, sonst wirst Du nie eigene Spuren hinterlassen