Wüsteneisenholz in moderner Messerform

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wüsteneisenholz in moderner Messerform

      Nachfolgend eine kleine Entstehungsgeschichte des Messers...
      Am Anfang stand der Rohling...Guido Wilbert Damast, dick und einseitig auf 0 getapert, nicht mittig angeschliffen, überhaupt eher zum Verzweifeln...wie soll daraus etwas werden?
      Irgendwann hatte ich dann Edwin Steimer besucht und ihm den Rohling gezeigt. Edwin hat nur gesagt...mach doch mal was "Modernes" und fing an zu zeichnen. Danach haben wir noch ein Modell gebaut. Er hat es mir vor gemacht, es sah leicht aus...doch die Praxis bewies das Gegenteil...aber irgendwie hab ich dann doch ein Messer fertig bekommen und eine Scheide dafür.
      Ich hoffe, das Messer gefällt euch...freue mich also über jede Rückmeldung...Die Daten:
      Guido Wilbert Damast vom Schmied gehärtet, ca. 62-63 HRC, Wüsteneisenholz / 1.5mm Edelstahlpins.
      Gesamtlänge 230mm / Klingenlänge 115 mm / Klingenstärke:4 mm auf 0 zulaufend, Klingenhöhe max. 25 mm am Ricasso, getapert auf ca 1mm gaaanz hinten

      Gruß Ralf...und noch ein riesen großes DANKESCHÖN an den lieben Edwin Steimer der das Design zu diesem Messer gezeichnet hat...Edwin mir gefällt es so saugudd, auch wenn du sicher einiges anders gemacht hättest.













      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Wüsteneisenholz in moderner Messerform

      Aha, Du lässt also den " Grandvader " des geknickten Messers das Design schmieden und hält Dich dann nicht daran?.... :ohmy: .....Schande über Dein Haupt, Ralf....... ;)
      Allerdings, daß was ich sehe gefällt mir auch ausgesprochen ....gudd!....So ne Gilbert Klinge muss irgend wann auch mal auf's Tableau.Feines spitzes Messer - genügend Länge - und nicht zu dick in der Klingenstärke.
      Hast Du klasse gemacht Ralf - trotz Planänderung.... ;)

      Dizzy
    • Wüsteneisenholz in moderner Messerform

      Hallo Ralf,

      wunderschönes schlankes Messer, der Damast ist etwas besonderes, lenkt den Blick darauf.
      Das WEH ist eine sehr gute Wahl zu dem Damast.
      Dazu passt auch die schlichte aber super verarbeitete Lederscheide.
      Ein sehr schönes Gesamtpaket.
      Klasse

      Gruß
      Chief
      Das einzige Paradies, das Dir keiner nehmen kann, ist das Paradies in Deinen Erinnerungen.
      Trete nie in die Fußstapfen eines Anderen, sonst wirst Du nie eigene Spuren hinterlassen
    • Wüsteneisenholz in moderner Messerform

      Hallo Zusammen,
      danke für das Lob...die Außenkante des Entwurfs bzw. des Models ist schon sehr genau geworden...ich denke auch die Griffschalen von der Dicke her...was nicht geklappt hat sind die Schrägen vorne...das sah bei Edwin so einfach aus, bei mir hat es nicht geklappt...aber ich habe dann das Beste für mich draus gemacht und muss sagen es gefällt mir auch...liegt auch sehr gut in der Hand. Würde es mal als Brotzeitmesser bezeichnen, da es durch den getaperten Teil sehr leicht geworden ist. Bin mit dem Messer aber auch sehr zufrieden...das Wüsteneisenwurzelholz ist so hell gewesen, dass es keiner gekauft hat...da muss man aufpassen, das dunkelt am Anfang ziemlich heftig nach. Kauft lieber ein zu helles Stück als eines das am Anfang ganz toll aussieht. Das wird oft bereits nach kurzer Zeit nur noch dunkel sein. Ist aber mein Lieblingsholz, aber nur wenn es "Wurzelholz" ist.
      Gruß Ralf
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer