Das erste Backlock soll es werden....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das erste Backlock soll es werden....

      Hallo Freunde,
      Nachdem ich schon lange nichts gezeigt habe, hier mal eines meiner aktuellen Projekte: Aventurier (der Abenteurer)

      Obwohl es bei mir in der Firma nach einem Merger hoch hergeht (oder gerade deswegen?!? ;) ) bin ich in letzter Zeit abends besonders gerne in meiner Werkstatt. Das aktuelle Projekt geht mir seit über einem Jahr durch den Kopf....

      Es hat mit meinem ersten "vernünftigen" Messer zu tun: ich hatte gerade zu arbeiten begonnen, musste jeden Groschen zweimal umdrehen und mir lange überlegen, welches Messer ich mir leisten kann und will. Ein kleines immer-dabei Messer sollte es sein, für die Hosentasche und relativ widerstandsfähig.
      Gekauft habe ich mir dann ein Delica von Spyderco und weil der Händler nur eines mit Serrations hatte, eben dieses... Das Messer hat mich dann über Jahrzehnte begleitet, trotz der Serrations viel geschnitten und wird auch heute noch gerne genutzt:





      Tja und die Marke Spyderco und Sal Glesser haben für mich immer einen bestimmten Qualitätsanspruch, unkonventionelles und modernes Design bedeutet und Messermachen mit einem Anspruch der über das Geldverdienen hinaus geht. Es war also klar, dass ich irgendwann meine eigene Interpretation eines Spyderco bauen würde.

      Und so entstand der Entwurf für das "AVENTURIER" welches ich auch gleich mal als Backlock zeichnete. Es sollte möglichst simpel und funktionell sein (wenige Schrauben, wenige Teile - und nach Edwins Überzeugungsarbeit Bronzeliner und somit keine Washer...).
      Da das Thema Backlock für mich völlig neu ist, habe ich mich zuerst mal mit Edwin kurzgeschlossen und meinen Entwurf auf "Tauglichkeit" prüfen lassen - ich hatte mir nämlich vorgenommen, ein recht modernes Design und Demko-Pin mit diesem sehr klassischen Verschluss zu kombinieren und das war doch eine gewisse Herausforderung.
      Nach dem Placet mal die ersten Teile auf einer Montageplatte zusammengebaut und so lange angepasst, bis Alles sauber ineinander greift. Natürlich stand der Großmeister immer mit Kommentaren zur Seite!

      Offen schlägt die Klinge an einem Demko-Pin an, der Verschluss sitzt bombenfest




      Auch geschlossen liegt die Klinge an einem kleinen Pin, der zuverlässig verhindert, dass sie beim Einzug durch die Feder irgendwo anschlägt




      Und so sieht das Ganze mit den Bronzelinern aus:







      Obwohl das Messer nicht auf Maximierung der Griff/Klingenlänge ausgelegt ist, bietet es doch bei 0,5cm kürzerer Gesamtlänge eine um ebenfalls 0,5cm längere Schneide als das Delica:








      Demnächst wieder mehr...
      Beste Grüße,
      Rainer
      ...the sky is the limit
    • Das erste Backlock soll es werden....

      Hallo Rainer,

      Es ist absolut beeindruckend welche Ideen du mit jedem Messer wieder umsetzt. Ich bin auf die Funktionalität sehr gespannt und das Design im typischen Blaupfeil Style wird sicher wieder ein Highlight...

      Freue mich auf die Fortsetzung des Projektes...

      LG Ralf
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Das erste Backlock soll es werden....

      Na dann warte ich mal auf...demnächst.
      Rainer, es wird wieder ein typisches Blaha...kannste nicht abstreiten. Der Stil liegt fest.
      Ich warte dann eben bis man mehr sehen darf. :dafuer:
      Mit scharfen Grüßen
      Jörg Zimdahl

      Homepage
      ______________________________________________________________________________________________________

      Kannst du nicht allen gefallen durch deine Tat und dein Kunstwerk,
      mach' es wenigen recht; vielen gefallen ist schlimm.
      Friedrich Schiller
    • Das erste Backlock soll es werden....

      Hallo Rainer,

      ein sehr feines Projekt, was du hier verfolgst. Ich staune immer wieder über deine Ideen für neue Projekte... Immer ein wenig biografischer Bezug, der Drang unkonventionelles salonfähig zu gestalten und dabei immer wieder eine technische Herausforderung (in diesem Fall: Backlock) als Steigung. Somit gehst du nicht nur beruflich einen steilen Weg, auch in der Messerbranche (wobei wenn ich mir dein neuestes Ledergewand für die Axt ansehe, ist hier auch Potential für eine Lederkarriere) gehst du straight gen Himmel!!!

      Der Folder schreit förmlich wieder nach Blaupfeil: die massige Klinge und der komplette Schwung in der Draufsicht zwischen Griff und Spitze zeigen Synergien zwischen deinen anderen Projekten. Aber im Auftreten bedeutet dieser Entwurf doch wieder etwas völlig neues: zu der hohen Klinge hast du eher einen schmalen Griff realisiert, die Gesamtlänge ist im Vergleich zur Klingenlänge als sehr kompakt zu beschreiben und das Fingerloch zeigt die Verbindung zu seinem Vorbild...

      Rainer ich freue mich hier dein neues Projekt begleiten zu können und wieder einmal tiefe Einblicke in deine Arbeitsweise zu bekommen.

      Ich wünsche dir viel Erfolg und gutes Gelingen!

      Schönen Gruß

      Christian
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Hallo Gentlemen,
      Sorry für die wahrlich späte Fortsetzung des Fadens, aber Beruf und Umstände haben mir einfach keine Zeit gelassen. In den letzten Wochen konnte ich das Projekt aber weiterführen :)

      Zuerstmusste der Backlock Mechanismus so eingestellt werden, dass offen, wie geschlossen keine Überstände existieren. Alles anpassen und das Teil zigfach zerlegen, wieder zusammen bauen, prüfen, etc.
      Schlussendlich hat alles gepasst und ich konnte die Mechanik und Klinge härten.






      Dann ging es an die Griffschalen und Achse, sowie Feinarbeit an den Linern







      Schlussendlich das Logo auf die Achse gesetzt (würde mir bei diesem Design nicht gefallen auf der Klinge).



      Dann habe ich noch eine Verdrehsicherung mittels Pin realisiert



      Und jetzt ist der kleine Racker soweit fertig.



      Sobald ich ordentliche Fotos gemacht habe, stelle ich den AVENTURIER nochmals richtig vor.
      Beste Grüße,
      Rainer
      ...the sky is the limit
    • Hallo Rainer,
      Wow, ein tolles Messer mit schön bebildertem WIP! Sehr interessant, dass hier das Delica Pate stand; zum Glück sieht man diesem Schmuckstück die "Verwandschaft" aber nicht so sehr an. Nichts gegen Spyderco; insbesondere die Designs von Sal sind schon ziemlich klasse. Dennoch gefällt mir die Eigenständigkeit deiner "Hommage" besonders.
      Ich bin gespannt auf die Bilder aus dem "richtigen" Photoshooting, auf denen wir das Messer in all seinen Facetten bestaunen können...
      Viele Grüße,
      Timo
    • Ich hab beim Aufruf der Seite nicht!!! gelesen, wer das Messer baut, und hab nur das Design gesehen... ich dachte direkt: Der baut so geniale Messer wie Rainer...der baut Rainer nach :) ...
      Um so erleichterter war ich dann, dass es dein Bereich ist und du es bist :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Beruflich geht es mir momentan wie dir, aber ich hoffe es wird bald ruhiger.

      Toller WIP, das Bauen jedenfalls scheint man nicht zu verlernen...das beweist du hier!!!

      Wird genial das Messer, viel Spaß weiterhin beim Bauen...

      Gruß Ralf und Danke für die super Bilder von der Entstehung!!!
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Hallo Rainer,

      freut mich wieder deine Messerbaukünste zu sehen...

      Würde deine Designs aus tausenden erkennen, die sind sowas von Blaupfeil like!!! Auch wenn hier ein Spyderco Pate stand ist doch Klingenform, Materialzusammenstellung und Linienführung ganz klar deine Handschrift. Genau das finde ich bei deinen Arbeiten so besonders - du suchst in Kunst, Messerbau und Geografie deine Inspiration und lässt am Ende deine persönlichen Elemente einfließen...

      Bin total gespannt wie es weitergeht und würde mich über viele weitere Bilder deiner Arbeitsschritte freuen...

      Wünsche dir ganz viel Erfolg beim Werkeln!

      Ach und Rainer: wie hast du eigentlich das Logo so genau in der Mitte platziert? Mehrere Versuche oder eine Art Führung?

      Schönen Gruß

      Christian
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. (Antoine de Saint-Exupéry)