Old Style Jagdnicker - Springbock

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Old Style Jagdnicker - Springbock

      So, dann wollen wir mal mit dem einen oder dem anderen Messer-Exponat hier auf der Plattform beginnen..... :)
      Als erstes stelle ich Euch heute mal ein Messer von, wie könnte es anders sein, Stefan Mast hier vor.
      Abgerundet wird das Ganze von seinem kongenial-ebenbürtigem Lederpartner Arno Buck, welcher hier die Lederscheide mit wie ich meine abgefahrener Farbe gefertigt hat. Arno....diese Farbe sehen wir viel zu wenig an Deinen Lederarbeiten. Ich weiß, der Trend geht nach wie vor in's Bräunliche,aber diese Farbe hier hat was....

      Die Daten:

      Messerkategorie: Jagdmesser/Nicker
      Klingelmaterial: 1.2442 mit 63 HRC
      Griffmaterial : Springbock Horn
      Zwinge/ Endverschraubung: Bronce
      Länge: 226 mm
      Klingenlänge: 112 mm
      Klingenhöhe: 28 mm
      Klingenstärke: 2,9 mm
      Gewicht: 168 Gramm

      Seit 2 Jahren und einem Monat ist der Nicker Mitglied " Der Rolle " und ich hoffe, daß er Euch nach wie vor gefällt.... Anbei die Bebilderung
























    • Old Style Jagdnicker - Springbock

      Hallo Christian,

      lange habe ich über Stefans Arbeiten gestaunt, aber erst annähernd begriffen habe ich sie, als ich sie bei unserem Treffen in der Hand hatte... Jedes Messer hat seinen eigenen Schwerpunkt, seinen eigenen Griff, eine eigene Persönlichkeit...

      Bei diesem Exponat erinnere ich mich, dass es einen der schlankesten Griffe deiner Sammlung besitzt und es förmlich in meine Hand glitt, die nach einer Spirale anmutenden Ausprägungen des Springbocks fanden ihren perfekten Sitz zwischen meinen Fingern... Es war erstaunlich, wie sicher und führig dieses Messer in der Hand lag...

      Auch bei der Verarbeitung fällt der Springbock auf und die Endverschraubung scheint nahtlos in die spiralförmige Ausprägung zu gleiten... Es macht Freude sich diese Arbeit anzusehen und durch die Messer von Stefan Mast habe ich erst begriffen, warum man überhaupt ein Interesse entwickeln kann, auf den ersten Blick gleiche Messer zu sammeln... Weil sie jedes für sich einzigartig und vielseitig sind... eben Handarbeit...

      Arnos Arbeit ergänzt dieses Kunstwerk und gibt dem Ganzen seine Seele...

      Schönen Gruß

      Christian
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Old Style Jagdnicker - Springbock

      Da hast Du vollkommen recht Christian. Kein Messer von Stefan ist wie das Andere. Alle sind verschieden. Dieses Messer hier ist wie Du schon richtig bemerkt hast, daß "zierlichste " aus meiner Sammlung. Aktuell habe ich das schwerste Messer, den Girgl Buffer in der EDC Rotation.Die Verschiedenheit macht auch den Reiz der Sammlung aus und zwar in einem Genre von Messer, welches ich für meine Arbeit bei der Jagd bevorzuge. Dabei kommt zum Vorschein, daß egal ob groß oder klein,dick oder dünn der Stefan eine Balance in der Waffe gefunden hat, die bei der roten Arbeit ihres gleichen sucht.....Perfektionismus Pur!

      Dizzy
    • Old Style Jagdnicker - Springbock

      Hallo Christian,
      also Stefans Nicker sind ja schon ene klasse Liga für sich, aber dieser Springbok Griff stetzt dem noch die Krone auf!
      Das schwarz des Griffes harmoniert erstklassig mit der Farbe der Bronze und der Griff kommt bei dem Mono Stahl auch bestens zur Geltung.

      Ein super Wurf der hier Stefan & Arno gelungen ist!

      Gruss
      Nico
    • Old Style Jagdnicker - Springbock

      Hallo Dizzy,
      was ich faszinierend finde:Man sieht den Springbocknicker eher selten...um es genauer zu definieren...das hier war der Erste für mich. Da muss man erst mal ein Stück Spreingbock finden, das die Linie des Messers so vollendet...und ich glaube, dass genaue Anpassen dieses Naturmaterials richtig schwer ist. Erst muss ein geeignet erscheinendes Stück gefunden werden und dann muss auch noch bei der Verarbeitung alles auf Anhieb passen, weil ich glaube nicht, dass es einen zweiten Versuch gibt.
      Aber das macht ihn halt aus unseren Stefan...einfach kann jeder :)

      Die Scheide von Arno, die perfekte Ergänzung, fasziniert mich nicht weniger. Wenn ich mir diese Punzierung ansehe, so perfekt, gleichmäßig, schön und absolut sauber vernäht...das Messer sitzt sehr tief (scheint von den Bildern her so zu sein) um das Griffmaterial zu schützen...ganz großes Kompliment an Arno...
      Da hast du dir wirklich etwas ganz feines gegönnt.
      Gruß Ralf
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer