Big Boy - die "Mutter" aller meiner Folder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Big Boy - die "Mutter" aller meiner Folder

      servus Freunde,

      hier wie versprochen was zu meinem ersten Klappmesser . . . den ich in meinem 2ten Messerbau-Jahr für einen guten Freund gebaut habe. "Es darf ruhig etwas größer sein", war eine klare Ansage :)

      Als gelernter Werkzeugmacher habe ich es als Liner, mit eingelegter Feder gebaut. Die Klinge ist aus 220 Lagen San - Mai Damast von Peter John Stienen, für die Platinen habe ich Titan verbaut. Die Griffschalen sind aus Mammut Stoßzahn Länge zu: 130mm, Länge offen: 228mm, Klingenstärke: 4mm, Klingenhöhe 28,5mm; Gewicht 300Gramm.










      Achse VA 6mm Achsschraube mit 4x0,35mm Gewinde. Washer 0,1mm Bronze. Feder 1,5mm rostfreier Federstahl


      Titan Platine mit Sonnenschliff. Federtasche mit verschraubter Edelstahlfeder



      Achsschlüßel aus Stienen Damast


      Neues in Sachen Folder werde ich dann natürlich auch hier vorstellen.

      Viel Spaß beim Anschaun
      Gruß vom Tegernsee
      Stefan Mast
      www.messer-mast.de
      messermacher@messer-mast.de
    • Big Boy - die "Mutter" aller meiner Folder

      Klappmesser wie gemalt - Nicht nur das Auge auch das Gewicht strahlt eine Menge an Zufriedenheit aus, so das man keine Angst haben muss, dass die Klingenspitze beim ersten Kontakt mit einem Stück Wild direkt die Flügel streicht..... :mrgreen:
      Ein wunderbares Klappmesser Stefan, für das übliche Schnibbeln in der Klappmesser - Klasse viel zu schade, respektive viel zu unterfordert!

      Dizzy
    • Big Boy - die "Mutter" aller meiner Folder

      Hallo Stefan,

      das nenne ich einmal ein Taschenmesser, Größe und Gewicht passen, damit kann man auf jedem Aufbrechplatz als Jäger eine gute Figur machen.
      Die Verarbeitung ist Deinem Namen entsprechend tadellos.
      Was mir besonders ins Auge sticht, ist der schöne passende Übergang von der Damastklinge auf die Damastbacken. Das Griffmaterial bildet de passenden Abschluss.
      Ein rundum gelungenes und sehr schönes Taschenmesser, was auch wirklich in der Praxis zu gebrauchen ist.

      Gruß
      Rolf
      Das einzige Paradies, das Dir keiner nehmen kann, ist das Paradies in Deinen Erinnerungen.
      Trete nie in die Fußstapfen eines Anderen, sonst wirst Du nie eigene Spuren hinterlassen
    • Big Boy - die "Mutter" aller meiner Folder

      Hallo Stefan,
      ich finde das Messer absolut klasse. Tolle Line, Materialkombination und Verarbeitung...ein Mast Messer eben!!!... und auch die Größe finde ich ideal als Arbeitsmesser mit Jeanshose oder im Ledersäckchen am Gürtel. Das Messer ist wirklich ein absolutes Traummesser geworden mit dem auch die Jäger...und das hat der "Antiklapperrolf" gesagt... richtig etwas anfangen können....sozusagen, ein klappbares Fixed...da sind alle Daumen oben!!! Super Messer...bin sehr begeistert...

      Gruß Ralf
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Big Boy - die "Mutter" aller meiner Folder

      Servus Freunde,

      erst mal Danke für die Beiträge zu meinem ersten Folder, es freut mich sehr . . . dass er euch gefällt. Messer sind für mich Werkzeuge und die dürfen bei mir auch gerne mal ein wenig größer sein.

      Aber der gewichtiger Grund für seine Größe lag wohl vorrangig an der Handgröße des zukünftigen Besitzers. Meine Messer baue ich ja schon von Anfang an in einer Werkstatt die einem Freund gehört mit dem ich schon über 40 Jahre befreundet bin. Wir haben in der Surfer-zeit auch schon mal das eine oder andere Surfboard gebaut und habe beide 1987 mit dem Gleitschrimfliegen begonnen. Er fand das damals cool, dass ich mir ein Messer für meine Lederhose bauen wollte . . . und so kam es, dass ich einen Teil der Werkstatt "gemietet" habe. So was kommt immer gut wenn Freunde, Freunde bleiben wollen ;)

      Nun aber zurück zu dem Folder - Taschenmesser kann man so was ja nicht mehr nennen - den ich als . . . sagen wir mal "Werksatt-Nutzungs-Jahres-Pauschale" angeboten habe. Da mein Freund voll auf die Idee und meine bisherigen Messer abgefahren ist, wurde daraus gleich ein Deal. Geschmeidigerweise hat er auch gleich noch die fehlenden Werkzeuge beigesteuert :)

      Er ist bis heute noch sehr zufrieden und stolz auf der ersten "Big Boy".

      Gruß vom Tegernsee
      Stefan Mast
      www.messer-mast.de
      messermacher@messer-mast.de
    • Big Boy - die "Mutter" aller meiner Folder

      Moin Stefan,

      mein erster Gedanke: "Boah ist der Klapper Geil :smiliehappy ", mein zweiter: "Mhmm Damast und unruhiges Griffmaterial ist das nicht bisschen zu überladen :? ", mein dritter: "Neeeeee absolut nicht, genau so muss das sein - ein hammer Klapper vor dem Herrn :love: "

      Schaue ihn mir die ganzen Tage schon an und finde ihn einfach perfekt... Hier stimmt alles und die Proportionen sowie die Materialien harmonieren aufs ärgste... Der Damast und die Mammutschalen sind einfach von der Qualität des Materials nicht zu topen und die weist wie kein anderer, wie man das in einem schlichten Design zu einem schönen Herrenmesser zusammenfügst...

      Werde mir die Bilder bestimmt noch häufiger anschauen...

      Schönen Gruß

      Christian
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Big Boy - die "Mutter" aller meiner Folder

      Moin Stefan,

      mein erster Gedanke: "Boah ist der Klapper Geil :smiliehappy ", mein zweiter: "Mhmm Damast und unruhiges Griffmaterial ist das nicht bisschen zu überladen :? ", mein dritter: "Neeeeee absolut nicht, genau so muss das sein - ein hammer Klapper vor dem Herrn :love: "

      Schaue ihn mir die ganzen Tage schon an und finde ihn einfach perfekt... Hier stimmt alles und die Proportionen sowie die Materialien harmonieren aufs ärgste... Der Damast und die Mammutschalen sind einfach von der Qualität des Materials nicht zu topen und du weist wie kein anderer, wie man das in einem schlichten Design zu einem schönen Herrenmesser zusammenfügt...

      Werde mir die Bilder bestimmt noch häufiger anschauen...

      Schönen Gruß

      Christian
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Hallo Stefan,

      bin beim Stöbern gerade über dieses Prachtstück gestolpert und muss sagen: dein Big Boy ist ganz großes Kino. Die Formsprache mit dem kecken Schwung am Griffende und der ausgeprägten "falsche Schneide" an der Klinge ist einfach top. Dazu macht die stimmige Materialkombination und natürlich die tadellose Verarbeitung das Messer schon zu einem Kunstwerk.
      Weil die Größe auf den zukünftigen Benutzer angepasst ist kann man über die "Ausmaße" dieses Klappmessers kaum streiten; in einem Gürtelholster lässt sich diese 300 Gramm Schöbheit ja bestimmt auch komfortabel transportieren. Dein Freund hat sicherlich viel Spaß an diesem "großen Jungen"...

      Viele Grüße,

      Timo