Leichtes Damast Wandermesser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leichtes Damast Wandermesser

      Hallo Zusammen,

      anbei ein Messer, dass ich in Zusammenarbeit mit Edwin Steimer so gebaut habe...der Entwurf stammt von Edwin...weiter unten dazu mehr...zunächst ein paar Bilder. Viel Spaß beim Schauen.











      __________________________________________________________________________________
      Guido Wilbert Damast vom Schmied gehärtet, ca. 62-63 HRC, Wüsteneisenholz...soll ein schönes Stück sein...zumindest vom Preis her....1.5mm Edelstahlpins.
      Gesamtlänge 230mm, Klingenlänge 11,5 cm, Klingenstärke:4 mm auf 0 zulaufend, Klingenhöhe max. 25mm am Ricasso, getapert auf ca 1mm gaaanz hinten
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Hier noch ein paar Bilder vom Entwurf bis zum Messer...ich war mit dem Rohling zu Edwin gefahren. Er hatte dann die Idee mal etwas Moderneres daraus zu machen und hat mir sehr geholfen. Was dann aber der Hammer war: Er sprang auf, sagte "komm mit, wir bauen ein Modell"...Danke dir Edwin! Hast mir sehr geholfen:











      Liebe Grüße Ralf
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Hallo Ralf,

      dass nenne ich eine "fruchtbare" Zusammenarbeit von Edwin und Dir!

      Das daraus resultierende Messer ist sehr extravagant in der Linienführung, aber auch die Treppe im sehr schönen WEH passt sehr gut zur gesammten Erscheinung.

      Dass Dein Rucksack beim Wandern immer gut gefüllt ist und Du Spass hast wenn es um die Vesper geht! :danke: :dafuer:

      Viele Grüße Jürgen
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Hallo Ralf,

      herrlicher Damast, sehr schönes WEH.
      Das Messer ist sehr schlank und schaut dadurch schnittig aus.
      Die Lederscheide passt sehr gut dazu.
      Ein wunderbares Set
      Danke fürs Zeigen

      Gruß
      Rolf
      Das einzige Paradies, das Dir keiner nehmen kann, ist das Paradies in Deinen Erinnerungen.
      Trete nie in die Fußstapfen eines Anderen, sonst wirst Du nie eigene Spuren hinterlassen
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Hi Erny,
      Kannst du zum Vergleich mal ein Bild einstellen? Ich weiß davon nix, wie gesagt, Edwin hat aufgrund der Stahlvorlage...
      Schneidleiste, getäperter Griffbereich usw. gemalt...Das Design ist durch die Vorgaben des Schmieds und Edwins Style entstanden... Gut wenn es Monostahl gewesen wäre hätte er sicher freier gezeichnet. Aber hier war ein echt enger Rahmen für das Design gegeben.
      Dass es Edwins Handschrift trägt ist unverkennbar...mir gefällt es sehr gut.
      Danke an alle und schöne Grüße in die Runde...
      Ralf
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Hallo Ralf,

      das war eher als Scherz gedacht. Ich habe die Idee des schrägen Anschliffs der Griffschalen eingebracht. Allerdings hast Du das dann etwas anders umgesetzt, als Ede und ich uns das ausgedacht hatten. Aber auch sehr schön.

      Ich muß mal meine gesammelten Werke fotografieren und einen kleinen Bereich bei den Sammlern für mich eröffnen.

      LG Christian

      :danke:
      LG Christian
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Klasse CooP Ralf...Herr Steimer kann vom Design her auch in unklappbar - wie ich mich ja durchaus schon bei seinem KM überzeugen konnte.
      Sehr schönes, durchaus als feines Messer zu bezeichnen, was Du uns hier zeigst Ralf. Schmal-chic-Wilbert Klinge dadurch absolut nicht Mainstream. Tolles WEH - das Messer weiß mehr wie sehr zu gefallen!
      Oder wie wir Saarländer sagen: Ett iss gudd! :mrgreen:

      Dizzy
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Ach so Christian...Erny,
      naja, wir beide wissen ja, dass das was du meinst erbärmlich daneben gegangen ist...egal, so hat es auch ein angenehmes Griffgefühl...erinnert einen irendwie an ein normales Tafelmesser (das hier schneidet aber ;) )... jetzt hab ich es verstanden. Christian - Dizzy: Ja das WEH ist sehr schön, das wollte kein Mensch haben, weil es einfach zu hell war. Fast alle kaufen WEH das bereits schön schwarz / golden zeichnet. Das hier war fast komplett hell! Ich kenne kaum ein Holz, welches so sehr nachdunkelt...von daher war die Entscheidung damals dieses helle Stück zu kaufen genau richtig!!!
      Wenn es nachgedunkelt ist wie hier, denke ich einmal wird es die nächsten 10 Jahre so in etwa bleiben...

      Gruß Ralf und Danke für euer Lob...das spornt mich an doch mal wieder neben dem Computern ein Messer zu machen ;)
      Nicht verzetteln, bleib beim Ursprünglichen....
      Schreibe eine Mail an Ralf Holzer
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Hallo Ralf, es tut eigentlich nichts zur Sache, aber wenn ich mich recht erinnere, haben wir den Entwurf für dieses Messer gemeinsam zu Papier gebracht.
      Mein Anteil war lediglich, Dich in Deinem Entschluss zu bestärken, einen schmalen schlanken Schnitter zu bauen. Die Klinge war ja zuvor ziemlich dick.

      Deine Idee, den Griff zum Ricasso hin abzuflachen -steht dem Messer ausgesprochen gut, was ich ursprünglich so nicht erwartet hätte.
      Gut, dass Du dich durchgesetzt hast.
      Insgesamt ist das ein richtig feiner Schnitter geworden.

      Beste Grüße

      Edwin
    • Leichtes Damast Wandermesser

      Hallo Ralf,

      ich finde diesen feinen Schnitter mehr als gelungen, es zeigt sehr schön deine Wandlungsfähigkeit bei gleichbleibender Handschrift und Verarbeitungsqualität. Edwins mitwirken geht eine schöne Symbiose mit deiner Kunst Messerzubauen ein. Das Griffholz leuchtet fantastisch und die Abflachung ist ein tolles Element eines ansonsten sehr klar gestalteten Griffs. Dazu der besondere Damast, der bei vielen deiner Messer ja schon zur Grundausstattung gehört - einfach sehr schön.

      Die Lederarbeit gefällt mir auch sehr gut, hier muss man erstmal so ein schönes Stück erwischen, was so tolle Falten hat und es dann artgerecht zu einer solch schönen Lederarbeit vereinen - beide Arbeiten sind dir sehr schön gelungen...

      Schönen Gruß

      Christian
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. (Antoine de Saint-Exupéry)